Pflegestelle

Eine Pflegestelle ist eine Zwischenstation zwischen Tierheim und endgültigem Zuhause. Sie nehmen ein in Not geratenes Tier auf und geben ihm bis zur endgültigen Vermittlung ein vorübergehendes Zuhause.

Die Vermittlung wird gemeinsam (Pflegestelle und GALGO-HILFE e.V.) durchgeführt. Ziel ist es, ein stabiles Zuhause für immer zu finden, in dem der Hund geliebt, gut versorgt und artgerecht gehalten wird. Falls Sie sich von Ihrem Pflegehund gar nicht mehr trennen mögen, haben Sie das erste Recht auf dessen Adoption.

Pflegestelle zu sein bedeutet viel Arbeit, Geduld, Zeit, Toleranz, Herz und eine zusätzliche finanzielle Belastung. Wir erwarten von Pflegestellen Zuverlässigkeit, Hundeerfahrung, Seriosität und Verantwortungsbewusstsein.

Bitte bewerben Sie sich als Pflegestelle nur nach gründlicher Überlegung und nur, wenn Sie wirklich ein Tier in Pflege nehmen möchten!

pflegestelle2
pflegestelle1
pflegestelle2
pflegestelle4
pflegestelle5

Weiterlesen: Pflegestelle

Pflegestelle werden

Vorraussetzungen für die Aufnahme eines Pflegehundes:

  • Mindestens ein sicherer, sozialer Ersthund
  • Viel Zeit und gute Nerven
  • Hundeerfahrung
  • Zeit für Anfragen per E-Mail und den Interessenten, die sich den Hund anschauen kommen und gegebenenfalls adoptieren wollen
  • Zustimmung zur Überprüfung durch den örtlichen Amtstierarzt
  • Eigeninitiative bei der Vermittlung des Pflegehundes durch Texte, Bilder und Besuchen von Ausläufen oder passenden Veranstaltungen

Als Tierschutzverein sind wir auf verlässliche Unterstützung angewiesen.
Das beinhaltet nicht nur, dass die Pflegestelle das reguläre Futter, den Schlafplatz, Halsband und Leine zur Verfügung stellen muss. Man sollte durchaus mobil sein, um den Hund am Flughafen abzuholen, einen eingezäunten Auslauf besuchen oder jederzeit einen Tierarzt aufsuchen zu können. Nicht jeder Tierarzt arbeitet auf Rechnung. Deshalb sollte die Pflegestelle die Möglichkeit haben in Vorkasse zu treten und erhält die Auslagen gegen Quittung wieder zurück. Floh-, Zecken- und Entwurmungsmittel gehören preislich noch an die Untergrenze und werden in den meisten Fällen als Sachspende ohne Gegenleistung von den Pflegestellen übernommen. Wir werden von Spendengelder unterstützt, welche für ärztliche Versorgung, Transport und Kastrationsaktionen eingesetzt werden. Da bleibt nicht viel übrig, um Pflegestellen den Zögling zu "subventionieren".

Weiterlesen: Pflegestelle werden

Unsere Pflegestellen

Die GALGO-HILFE e.V. hat kompetente Pflegestellen, die regelmäßig und fast konstant Hunde aufnehmen, versorgen und vermitteln und damit unsere erfolgreiche Arbeit sichern. Wir arbeiten auch mit Pflegestellen die nur gelegentlich oder in Notfällen einen Hund aufnehmen können, dadurch werden unsere Möglichkeiten deutlich erweitert. Alle Pflegestellen leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz, der uns allen eine Herzensangelegenheit ist:

Weiterlesen: Unsere Pflegestellen

Pro und Contra

Das Pflegestellendasein kann eine spannende und erfüllende Aufgabe sein, aber auch anstrengend und belastend. Viele Aspekte, Vor und Nachteile dieser Arbeit wurden hier zusammengetragen:

Das PRO & CONTRA einer Pflegestelle
eine Pflegefamilie listet auf ...

Weiterlesen: Pro und Contra

Windhundauslauf

Coesfeld, jeden Samstag
Gladbeck, nach Absprache

Würzburg, Termine
Ulm, Termine
Cham, nach Absprache

Ihre Spende kann helfen!

Auch Sie können helfen - wir erklären Ihnen „wie, warum und wofür.

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Einkauf!

© 2015 Galgo-Hilfe e.V. | Ruhrhöhenweg 2 | 40885 Ratingen | Deutschland | Impressum