Endlich!

Sie dürfen wieder in ihr neues Glück reisen!
Wochenlang haben die Pflegestellen, Interessenten, Adoptanten, aber vor allem Saskia, Annika und die San Anton-Hunde gehofft, dass die Station wieder angefahren und die Vierbeiner mitgenommen werden dürfen. Nach einigen Absagen seitens der Regionalregierung in Cadiz (aufgrund von Kurzarbeit war es nicht möglich, die notwendigen Reisedokumente zu erhalten) und der Grenzschließungen durften ab Mitte Mai endlich wieder Transporte durchgeführt werden.
202005_ankunft.jpg - 174,10 kB
Und wie!
Alleine in den letzten zwei Wochen haben über 100 Hunde San Anton verlassen können, die jetzt durch die GALGO-HILFE e.V., die Tierherberge Donzdorf e.V., den Hoffnungsvollen Tierherzen e.V. und Bretonen in Not e.V. ihre neuen Familien suchen bzw. bereits gefunden haben. Denn eines hat uns allen diese Pandemie wohl bisher schon gezeigt. Die ungewollte Auszeit mit einem (oder auch dem zweiten oder dritten) "Seelentröster" an der Seite entspannt die angespannte Lage sehr. Von unseren 30 eingereisten Pflegenasen suchen unter anderem noch CARINO, CHAPARRA DE RANO, FIDELLA, FLAMENCA, JOSI, LUBA, MONO, PORKY, SIRIA sowie ZAGALLA ihre Familie. Ist vielleicht jemand für Sie dabei?

GALGO-HILFE e.V.

Tierleid aus Tradition - Ein Gastbeitrag in "Die Hundezeitung"

20200526_tierleid_aus_tradition0.jpg - 68,68 kB
Vor kurzem erhielten wir von - www.diehundezeitung.com - die Anfrage, seitens der GALGO-HILFE e.V. einen Bericht über den Galgo Espanol in ihrer Zeitung unter dem Titel GALGOS IN SPANIEN - TIERLEID AUS TRADITION zu veröffentlichen.
Dieses Angebot haben wir sehr gerne angenommen. Unsere liebe Sandra-Madeleine Gumnitz hat mit ihrer Co Autorin Diana Wieser einen ganz tollen Artikel geschrieben, der jetzt online ist.
20200526_tierleid_aus_tradition1.jpg - 79,84 kB
Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Sandra-Madeleine Gumnitz und Diana Wieser für diesen wirklich wunderschönen Bericht bedanken sowie Barbara Boneko und Armin Hauke für die beigesteuerten Fotos..

Es lohnt sich, den Bericht zu lesen!
https://www.diehundezeitung.com/galgos-in-spanien-tierleid-aus-tradition/

GALGO-HILFE e.V.

Wir starten wieder!

Ab Samstag, den 30.05.2020 kann das Team des Windhundauslaufes Reken wieder seine Türen für die Windigen öffnen! Durch die Pandemie bedingt gibt es einige Dinge, die im Vorfeld zu beachten sind:
20200530_windhundauslauf.jpg - 113,49 kB
Wir freuen uns auf euch!

GALGO-HILFE e.V.

Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück als Glück

202005_glck1.jpg - 82,34 kB
So ist es auch in dieser schweren Zeit für unserer Hunde in San Anton.
202005_glck2.jpg - 124,39 kB
Alle Spielzeuge zaubern unseren Hunden ein Lächeln ins Gesicht.
202005_glck3.jpg - 81,83 kB
Wir möchten uns ganz herzlich im Namen all unserer Hunde bedanken, dass ihr mit euren Spenden dafür gesorgt habt, dass wir alle das Glück in den Augen der Hunde in San Anton sehen können.
202005_glck4.jpg - 68,94 kB
Es ist so schön, dass wir mit Euren Spendengeldern San Anton mit Spielzeugen, Leinen und medizinischem Material ausstatten können!
202005_glck5.jpg - 61,92 kB

GALGO-HILFE e.V.

Viele tolle Farbtupfer in San Anton

Nun hat sich der Winter verabschiedet und der Frühling ist eingezogen.
202004_mantel1.jpg - 89,12 kB
Wir denken, dass ist jetzt der richtige Moment, uns bei allen Näherinnen und Nähern für die tollen Mäntel die uns den Winter über erreicht haben zu bedanken.
202004_mantel2.jpg - 68,95 kB
Nicht nur unzählige viele selbst genähte Mäntel wurden uns geschickt, sondern mancher hat auch Mäntel gekauft und gespendet, die unsere Hunde den Winter über warm gehalten haben.
202004_mantel4.jpg - 72,69 kB
Wir möchten uns ganz herzlich für alle gespendeten Mäntel, die wir an Saskia schicken durften, bedanken!
202004_mantel3.jpg - 81,39 kB
Jetzt werden wir erst einmal den Frühling und den Sommer genießen, bevor eure tollen Mäntel wieder zum Einsatz kommen können.
202004_mantel5.jpg - 94,27 kB

GALGO-HILFE e.V. 

Ein frohes Osterfest ...

wünscht Ihnen / Euch das gesamte Team der GALGO-HILFE e.V., zusammen mit FLAMENCA, die auch bereits den Hasen sucht.
20200412_ostern1.jpg - 79,85 kB
Ostereier benötigt sie keine. Diese hatte sie bereits selbst im Gepäck, als sie in San Anton vor einigen Monaten "eingecheckt" hat. 
20200412_ostern2.jpg - 77,39 kB

GALGO-HILFE e.V.

San Anton in Zeiten von Corona

Vielleicht fragen sich einige wie es Saskia und den Helfern geht, wenn man die Nachrichten aus Spanien liest. Es war sicher schon öfters ein Nachteil, dass San Anton etwas versteckt und abseits liegt, aber für die aktuelle Situation ist es ein großer Vorteil! San Anton ist als Perrera im Moment geschlossen, d.h. es dürfen keine Hunde abgegeben werden und daher hat Saskia wenig Kontakt zu fremden Menschen und deshalb ist auch das Ansteckungsrisiko für sie eher gering. Sie kann sich also auch ohne Einschränkungen um die Hunde kümmern. Alles was zur Versorgung der Hunde von Nöten ist, ist ausreichend vor Ort, da wir z.B. vor einigen Monaten gemeinsam mit der Tierherberge Donzdorf eine riesige Menge Futter runtergeschickt haben.

Was uns sehr gefreut hat: Unsere Annika - die als freiwillige Helferin vor 10 Tagen runtergeflogen ist - hat sich entschieden zu bleiben, zumindest bis die Ausgangssperren wieder aufgehoben sind. Sie und Saskia haben auch ein offizielles Dokument, dass sie in der Perrera arbeiten und sie sich daher auch draußen aufhalten dürfen. Annika wird uns in den nächsten Wochen öfters Fotos und Videos aus San Anton schicken und uns ihr Leben dort zeigen. Schaut gerne hierzu auf INSTAGRAM vorbei.
20200323_san_anton_in_zeiten_von_corona.jpg - 176,46 kB
Was uns aber beschäftigt, ist die Tatsache, dass wir nicht wissen wann unser nächster Landtransport von Hunden stattfinden kann. Da müssen wir schauen wie die Situation sich entwickelt und was möglich sein wird. Auch ein Transport per Flugzeug ist praktisch unmöglich geworden, da kaum noch Maschinen fliegen. Wir müssen auch für unsere Hunde abwarten, aber zumindest können wir beruhigt sein, das in San Anton alles seinen gewohnten Gang gehen kann. Saskia, Juan, Annika, ihre Helfer und die Hunde freuen sich wenn wir auch in dieser Zeit an sie denken!

GALGO-HILFE e.V.

Aussetzung der Rekener Ausläufe

Aufgrund der aktuellen Pandemie werden die Ausläufe in Reken bis auf Weiteres nicht stattfinden. 
20200316_aussetzen_der_auslaeufe.jpg - 115,12 kB
Wir informieren euch zeitnah, sobald die Wiese wieder für die zwei- und vierbeinigen Besucher öffnet.

GALGO-HILFE e.V.

Mit Vollgas in die Zukunft ...

... machen sich jetzt 17 neue Schützlinge aus San Anton auf.
Unsere Galgos ANAIS, BAMBINO, BANDIDA, BOLIBIANA, CAMARON, GARBINE, HANA, NACHA, OLYMPIA, RENOIR und VARAIA sowie die Bodegueras ELZA und JULIA als auch Yorshire-Dame LINDA und Setter SETH konnten sich bereits von ihren Pflegestellen überzeugen und freuen sich auf Ihre Anfragen. Bodi-Mann CAPI und Mix NALA durften bereits in ihre neuen Familien umziehen.
202003_anais_bambino_bandida_bolibiana_camaron_elza_garbine_hana_julia_linda_nacha_olympia_renoir_seth_varaia.jpg - 122,01 kB
Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei DOGS ON ROAD, Flugpatinnen Elke und Petra und unseren Pflegestellen, die unseren Vierbeinern ihren Start überhaupt erst möglich machen!

GALGO-HILFE e.V.

Wenn die Sterne auf Erden den Himmel verschönern ...

+WILI

202002_willi.jpg - 90,05 kB 
auf wiedersehen, mein freund. mein freund ist gekommen und war doch eigentlich schon immer da. mein freund war faul und hat doch das leben einfach nur genossen. mein freund war nicht der schnellste, aber dafür einfach immer an meiner seite. mein freund und ich - wir brauchten keine leine denn da war ein anderes band. mein freund hat alles mit uns geteilt: weiche kissen, harte tage, lange sekunden, kurze jahre. mein freund hat uns so viel geschenkt: sein herz, sein vertrauen, seine treue, seine ruhe und seine zufriedenheit. mein freund hat so oft in meine augen geschaut und mich in seinen glück und freude sehen lassen. mein freund war einfach immer da und ist nun einfach gegangen. mein freund, herr wili ich danke dir - für alles und für jeden moment mit dir.
frank

 

+GALESHKA

202002_galeshka.jpg - 81,44 kB
Natürlich, jeder Abschied fällt schwer, jeder Hund ist besonders. Die winzige Galeshka aber war eine sehr spezielle Galga, die in ihrer eigenen kleinen Welt lebte und mich mit dieser ganz eigenen Art täglich zum Staunen und Lachen brachte. Sie entwaffnete durch ihre liebe, direkte und auch perplex machende, naive Art und wurde daher von allen Menschen und Hunden geliebt. Keine 10 Jahre durfte mein Klappohrschimmelchen werden. Ihr großes Herz war so schwer krank, dass ich sie am 25. Februar auf ihrem letzten Weg begleiten musste. Du fehlst so sehr in unserem Rudel, kleine Maus! Aber du wirst in unseren Köpfen und Herzen weiterleben und unvergessen bleiben!
Susanne

 

+RAVI

202002_ravi.jpg - 70,29 kB
Du bist gekommen, um für immer zu bleiben.
Nun bleibt Ungläubigkeit und Traurigkeit - aber auch viele wunderbare Erinnerungen und die Gewissheit, dass du dieses eine Jahr mit viel Liebe und Zuwendung genossen hast. Das Leben ist nicht planbar. 
Steffi

 

+KARA

202001KARA.jpg - 145,52 kB  
Gleich nach Weihnachten musste ich meine geliebte Kara gehen lassen. Ich hatte gehofft, noch ein paar wunderbare Jahre mit ihr verbringen zu können, aber das Schicksal hat anders entschieden.  Als Therapiehund hat sie so vielen Kindern und kranken Menschen Freude bereitet mit ihrer aufgeweckten, wuseligen Art. Mir fehlt sie so sehr, dass es noch lange weh tun wird, sie nicht an meiner Seite zu haben. Aber sie hat sich auf den Weg gemacht und wacht nun mit Pia, ihrer ‚großen Schwester‘, die ihr im April vorausgegangen ist, über unser verbliebenes ‚Rudel‘ und mich, die wir jeden Tag sehnsüchtig an sie denken. 
 Susanne mit Copper und FeeBee

Wir trauern mit Frank, Susanne, Steffi und Susanne um ihre Vierbeiner!

GALGO-HILFE e.V.

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Einkauf!