Skip to main content
News

Voller Traurigkeit verabschieden wir uns von....

+ Lina

"Am 20. April kam Lina de Campillo von San Anton zu mir nach Niederbayern. Sie war anfangs eine ruhige, ja fast introvertierte Galga, die zwar in allen Situationen souverän war aber menschliche Nähe erstmal ablehnte. Bereits nach wenigen Tagen blühte sie auf und lernte wieder das typische Galgolachen. Sie ließ mich nicht mehr aus den Augen und blieb immer in meiner Nähe. Sie war offen allen Menschen und Tieren gegenüber.
In Spanien wurde Morbus Addison diagnostiziert und sie wurde dagegen behandelt.
Letzten Sonntag entwickelte sie aber Symptome einer Gastritis. Nachdem es ihr am Dienstag schlechter ging fuhr ich mit ihr in die Kleintierklinik der LMU in München. Es stellte sich heraus, dass sie eine Auffädelung hatte, welche den Darm verletzte. In der LMU haben sie alles Menschenmögliche getan, aber letztendlich reichte es nicht.
Heute hat Linchen ihre Flügel ausgebreitet und ist in die Unendlichkeit gegangen.

Ich danke allen, die um Linchen gekämpft haben und und mit mir für eine Genesung gefiebert haben, der GALGO-HILFE e.V., die das alles für sie erst möglich gemacht hat und natürlich dem Team der LMU. Sie war eine wunderbare Galga und ich hätte mich so sehr gefreut, wenn sie noch ein paar schöne Jahre im Kreise ihrer eigenen Familie verlebt hätte und dort geliebt und verwöhnt worden wäre, wie sie es verdient hätte. Doch leider sind es nur ein paar Wochen geworden.
In Liebe deine Sabine"

Wir trauern mit Sabine um die wundervolle Lina!

GALGO-HILFE e.V.

News

DAS WAR NICHT EINFACH KLASSE, DAS WAR ZWEI KLASSEN BESSER. ODER: SAN ANTON MACHT SCHULE.

Am Dienstag dem 4. Juni begann der Tag in San Anton früher als sonst - mit einem allgemeinen chic-, schön und sauber machen. Der Vorbereich wurde geharkt, alle Hundehaufen - ob in den Zwingern oder in den Außenbereichen - wurden eingesammelt und der Office-Bereich fein durchgewischt. Doc Juan kam im Jacket und Fran und Antonio in Ausgeh-Arbeitskleidung. Etwas Besonderes lag in der Luft.

Und dann kam um 10.30 Uhr ein großer Bus vorgefahren - mit kleinem und größerem hohen Besuch: zwei komplette Schulklassen (1x Schulanfänger und 1x Fortgeschrittene - plus vier Lehrerinnen) aus Grazalema, das 42 Kilometer entfernt von Villamartin liegt. Da war was los in San Anton. Und als dann erst Galga Nayomi und dann die Welpen von San Anton kamen, war bei Groß und Klein mehr als Interesse geweckt: Herzen schlugen höher, Streicheleinheiten wurden verteilt, Fragen wurden gestellt. Zur Begrüßung auch vor Ort: ein Vertreter der Bezirkungsregierung, der dann vor 40 Kindern in Ruhe seine Rede hielt, am Ende dem San-Anton-Team mit Handschlag für ihren Einsatz und ihre Arbeit dankte und sich dann zum nächsten Termin verabschiedete.

Also war die Zeit gekommen für eine kleine Pause: Schulbrote und Saftflaschen wurden ausgepackt, vor Nayomi gerettet und schnell genossen. So gestärkt ging es weiter auf Stationsrundgang unter der Führung von Doc Juan. Das Office wurde begutachtet, kleine Zweibeiner standen vor großen Vierbeinern und große Zweibeiner vor kleinen Vierbeinern – und alle machten große Augen. Durch die Gitter der Zwinger wurden Finger beschnüffelt oder abgeschleckt. Vorsichtige Zärtlichkeiten wurden ausgetauscht und so manches Hundewesen hat wohl so manches Kinderherz erobert. Gut so. Denn der Weg zum Tierschutz führt über die Herzen der jungen Generation in Spanien.

News

Die Vermittlung der besonderen Art....

Wir freuen uns von Herzen über jede Vermittlung einer unserer Hunde, unabhängig davon, wer sie adoptiert.

Unsere Galga Lagartija hat nun ein liebevolles Zuhause bei Guido Maria Kretschmer und seinem Mann Frank Mutters gefunden. Es macht uns stolz und glücklich zu sehen, dass auch Prominente Tieren aus dem Tierschutz eine Chance geben.

Vielen Dank, Guido und Frank, für euer Vertrauen! Wir wünschen Lagartija und Euch eine schöne Kennenlernzeit und ein langes, glückliches gemeinsames Leben!

Und ein herzliches Dankeschön an unsere Pflegestelle Nadine, die Lagartija auf ihr neues Leben als Familienmitglied vorbereitet hat.

GALGO-HILFE e.V.

News

In liebevoller Erinnerung...

+ Flash

Unser Flash ist am 11.04.2024 zur Regenbogenbrücke aufgebrochen. Und meine Freundin Sandra meinte, ich solle doch zu gegebener Zeit für die Galgo Hilfe eine Art Nachruf verfassen.
Flash kam im Oktober 2016 zu uns, nachdem ich in diesem Jahr gleich von 3 geliebten Windhunden hatte Abschied nehmen müssen. Mir blieben noch mein Barsoi, ein Greyhound und ein Galgowhippetmix und ich wollte es auch erstmal dabei belassen. Trotzdem war es sehr ruhig im Haus geworden und mir fehlte was. So stimmte ich zu, den Galgogreymix Flash als Pflegehund aufzunehmen, der bei Saskia im Tierheim sehr unglücklich wirkte und daher schnellstens vermittelt werden sollte. Flash war beim ersten Kennenlernen nach Ankunft des Transporters sofort sehr freundlich und leicht handlebar. Das Zusammentreffen der neuen Kumpels in unserem Garten war unproblematisch. Es wurde bereits nach kurzer Zeit gespielt. Am Abend dann der erste Spaziergang. Da es noch recht kühl war und Flash nach Greyart viel Fell an Bauch und Brust verloren hatte, zog ich ihm ein flauschiges Mäntelchen an. Das liebte er sofort und zog glücklich mit kleinen Lufthopsern los in den Park. Er lebte sich in Windeseile ein, orientierte sich an den anderen Hunden und war beeindruckend gehorsam. Nach einigen Wochen war er so in unsere Familie integriert, dass wir ihn adoptieren. Und er zeigte uns deutlich, dass auch er bleiben wollte.
Flash war ein sehr liebenswerter Hund, sehr sensible und immer bemüht, alles recht zu machen. Ich konnte mich zu 100 % auf ihn verlassen. Es war so leicht, mit ihm zu leben. In seinen letzten Jahren lief er nur noch ohne Leine, da er durch seine Wirbelsäulenerkrankung jeglichen Zug oder Rempler an seinem Körper fürchtete. Trotz seiner Schmerzen begleitete er uns noch bis zuletzt auf den Spaziergängen. Als dies nicht mehr ging, war er sehr unglücklich. Nachdem durch Physio etc. und med. Versorgung seine Restlebenszeit noch um Einiges verlängert werden konnte, mussten wir nun leider in Absprache mit seinem Haustierarzt von ihm Abschied nehmen.
Flash, Du hast es geschafft, dass ich als Galgo Skeptiker wieder diese Rasse schätze. Du warst der Beste und fehlst uns sehr.

Wir sind sehr traurig über den Tod des liebenswerten Flash

GALGO-HILFE e.V.

News

Wir nehmen Abschied von...

+ Ceferina

"Ich trauere um meine geliebte Ceferina.

Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr du mir und der ganzen Familie fehlst.
Leider musste ich dich am 11.4.24 viel zu früh gehen lassen.
In einigen Tagen wärst du zehn Jahre alt geworden und ich hätte dich so gerne noch einige Jahre an meiner Seite gehabt. Leider hat das Schicksal anders für uns entschieden.
Ich hatte dich nur drei kurze Jahre aber die hast du mit deiner besonderen Art zu einer wunderschönen Zeit gemacht.
Du warst eine Lady, freundlich, geduldig, sozial und manchmal auch etwas tollpatschig. Mit deinen großen Ohren hast du mich oft zum Lachen gebracht. Ich hoffe ich konnte dir etwas von der Freude zurückgeben, die du mir gegeben hast.
Run free meine besondere, einzigartige Cefie.
Ich trag dich in meinem Herzen."

Wir verabschieden uns von der wundervollen Ceferina.

GALGO-HILFE e.V.

News

Wir sagen DANKE ! ! !

News

FROHE OSTERN

News

Wir trauern um...

+ Sirius

Nach schwerer Krankheit mussten wir Sirius leider gehen lassen. Auch wenn er noch viele schöne Jahre ein wundervoller Teil unserer Familie sein durfte, fällt es nicht weniger schwer, Abschied nehmen zu müssen. Wenn Sirius uns in dieser gemeinsamen Zeit eines gelehrt hat, dann dass man trotz noch so vieler negativer Erfahrungen nie seine liebevolle, unvoreingenommene Art verlieren darf und neue Situationen mit offenem Herzen erkunden sollte.
Von Anfang an war klar, dass er mit seiner sanftmütigen, sozialen, sensiblen, liebevollen, unkomplizierten Art perfekt zu uns passen wird. Anfangs sehr ängstlich hat er sich innerhalb eines halben Jahres sehr gut in unsere Familie integriert.
In den vielen Jahren Windhunderfahrung war er eines der gutmütigsten und sanftesten Wesen, die wir Teil unserer Familie nennen durften. Leider mussten wir ihn nun über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Wir vermissen dich alle sehr.
Run free Großer♥️

Wir trauern mit der Familie um den sanften Sirius.

GALGO-HILFE e.V.

News

DANK an all unsere Spender!

News

Frohes neues Jahr!